Auftrag: 

Planung einer Baugrube für ein Einkaufszentrum inkl. Unterfangung der Nachbargebäude, Trägerbohl- und Bohrpfahlwänden.

Baugrubenverbau am Kröpliner Tor
Baugrubenverbau am Kröpliner Tor
Blick auf den Versatz in der Baugrube, im Hintergrund das Kröpeliner Tor
Blick auf den Versatz in der Baugrube, im Hintergrund das Kröpeliner Tor
Luftansicht Baufeld
Luftansicht Baufeld
Unterfangung des historischen Haus "Grundgeyer" (lil.), Trägerbohlwände als Essener Verbau (re.)
Unterfangung des historischen Haus "Grundgeyer" (lil.), Trägerbohlwände als Essener Verbau (re.)
KTC nach Fertigstellung

Besonderheiten:

  • Baugrube in unmittelbarer Nähe zum denkmalgeschützten Kröpeliner Tor
    (Abstand der Baugrube ca. 3m)
  • Historisches Gebäude „Haus Grundgeyer“ im Bereich der Baugrube – Sicherung der ca. 11m über der Baugrubensohle liegenden Fundamente mit mehrfach verankerter HDI-Unterfangung

Baugrubendimensionen:
ca. 7.100m²

Standort:
Rostock

Zeitraum:
2004 – 2005